TSG Reutlingen

Männer 1 – Saison 2016/2017 – Bezirksliga Achalm/Nagold

 

Männer I 12x8 blau kl 1

Hinten von links: Tim Wiedwald, Domenik Nadler, Yannik Richter, Armin Hatic, Matthias Götz, Alexander Steuer.


Mitte von links: Thomas Schneider, Roman Korolev, Moritz Fischer, Jörn Meier, Michael Buck, Marcus Grimm.


Vorne von links: John Quang, Danny Groß, Robert Steiner, Símon Ofenheusele, Christoph Kossler, Max Löchle.

 

Männer 1 vor Umbruch

Die erste Männermannschaft der TSG Reutlingen befindet sich nach dem bitteren Abstieg aus der Landesliga in dieser Saison vor einem riesigen Umbruch. Nicht weniger als elf Spieler aus dem letztjährigen Kader haben den Verein aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen. Zudem musste Torjäger Chris Deile seine Laufbahn aus gesundheitlichen Gründen beenden.

Auf der Seite der Neuzugänge stehen Christoph Kossler und Marc Fischer (beide HSG Hochheim/Wicker), Simon Ofenheusle (ESV Weil am Rhein), Michael Buck (Spvgg Mössingen) und Philipp Roth (JSG Echaz-Erms) gegenüber. Komplettiert wird das Team mit einigen ambitionierten Spielern aus der 2. Männermannschaft, die ihre Chance nun in der Ersten nutzen wollen.

Das Hauptaugenmerk in den ersten Trainingswochen wurde zunächst auf die Bildung eines hohen physischen Niveaus gelegt. Zudem musste sich die Mannschaft auf Grund der genannten Abgänge erstmal als Team „finden“, was durch diverse Trainingsspiele, einem zweitägigen Trainingslager mit Übernachtung auf einer Skihütte, der Teilnahme an einem Charity-Bubble-Soccer-Turnier zu Gunsten des Kinderhospiz Stuttgart, dem Besuch eines Vortrags eines Mental-Trainers oder einem zweistündigen „Box-Erlebnis-Training“ bereits erste Früchte trägt.


„Die Stimmung im Team ist sensationell gut. Überrascht sind wir aber nicht wirklich, denn das sind alles feine Kerle“, so Trainer Marcus Grimm und sein Co Thomas Schneider unisono. Der viel beschworene und aus Trainersicht immens wichtige Teamspirit ist bereits zu spüren und soll die Mannschaft zu einer verschworenen Einheit formen, die bereit ist, in jedem Spiel durch hohe Leistungsbereitschaft zu überzeugen. „Wir wollen das Publikum wieder begeistern – und das geht eben nur über Kampf, Leidenschaft und ausgeprägtem Zusammengehörigkeitsgefühl“, so Kapitän Matze Götz, der dem Verein trotz mehrerer Möglichkeiten weiterhin höherklassig zu spielen, die Treue gehalten hat.

In Bezug auf das Saisonziel hält sich Coach Marcus Grimm bedeckt. Im Team ist seiner Meinung nach großes Potenzial vorhanden, mit einem Altersdurchschnitt von etwas über 22 Jahren sind die meisten Spieler jedoch weit davon entfernt, als erfahren zu gelten. „Spannend wird sein, wie wir als Mannschaft mit Drucksituationen umgehen werden. Hier hoffe ich auf ein lautstarkes Publikum, das die Mannschaft in schwierigen Phasen unterstützt. Ich wünsche mir, dass wieder alle eng zusammenrücken und Verein leben!“

Bedanken möchte sich die gesamte Mannschaft schon jetzt bei allen Fans, Sponsoren und der gesamten Vereinsführung für die hervorragende Unterstützung.

 

Trainerteam:

Marcus Grimm (Trainer)

Thomas Schneider (TW-Trainer), Thomas Czipszer (Physio)